Archiv für November, 2011

Fiji Surfing Vignette featuring Taj Burrow (Clips)

Veröffentlicht: November 30, 2011 in Erlebnis
Schlagwörter:, ,


Get part of the deep blue. Unglaublich paradiesische Zustände auf den Fidschis. Hier wird das Leben ausgesurft und wir sind mehr als 10.000 Km davon entfernt. Der australische Profisurfer Taj Burrow geht hier in die Vollen und macht die Wellen vor der Fidschi-Küste zu seinem Revier: Totally beyond the limits würd‘ ich sagen… Ein Augenschmaus auch hier einhergehend mit Respekt für seine Surfdarbietung, Dudes!

*Australian-born professional surfer Taj Burrow has been developing a name for himself since 1999 when he took second place at the Coke Surf Classic. Reaching the podium on six other ASP occasions since that date, Burrows has continually impressed spectators and fellow athletes athletes alike with his effortless mastery of the sport of surfing. This series of short videos shot by Riley Blakeaway,captures Burrows playfully carving the tropical waves of Fiji.

Fiji Vignette 3/3 from Taj Burrow on Vimeo.

Fiji Vignette 1/3 from Taj Burrow on Vimeo.

(via,via)

So, heute bekommen wir Mr. R-Les mit seinem lang ersehnten Video „Beautiful Lie“ in Paris endlich zu Gesicht. Wie versprochen mit einem Gullwing und Double Escalading! Danach was für die Fellas… Beyoncé in Strapse – und – keine Angst, die ganze Performance dann auch ohne Baby Bump, Song ist wie gewohnt typisch Beyoncé-Style, aber gehts hier nicht eh nur um den Look; und außerdem mag sie wohl THE MOST IMPRESSIVE Live Performerin alive sein. Abschließend werd ich Euch den ultimativen Lenny presenten, 47 Jahre alt und der wohl übelste Poser überhaupt. Da ist auch nichts zu machen: dieser Typ kriegt sie alle. Hier ein klitzekleiner Auszug seiner Bonus-DVD mit zwei Titeln, „Liquid Jesus“ & „Can’t be without you“, der VIBE stimmt immer.

Ryan Leslie – Beautiful Lie

Beyoncé – Dance for you

Lenny Kravitz – Bonus DVD

(Youtube)

Es geht auch gemächlich, in geschmeidigen Tönen, um feinste Lichtexplosionen perfekt aussehen zu lassen. Das hat sich sicherlich auch Ólafur Arnalds bei seiner einschlagenden Idee gedacht. Nur ist dieses Video bei mir noch emotionaler eingeschlagen als es seine Vorstellungen von progressiver Lichtenergie womöglich vorsahen…Wer hätte denn gedacht, dass diese Aneinanderreihung natürlicher Elemente zu solch einer farbenfrohen und berauschenden Darbietung ausarten würde? Vielleicht hab‘ ich’s einfach durch Kinderaugen bestaunt, it’s worth to take a look!

Ljósið (previously known as Let Yourself Feel) from Esteban Diácono on Vimeo.

via

Da hammwa sie wieder: DRE and SNOOP, diesmal in Singapore. Und somit NUR von Asiaten umgeben – sieht herrlich aus, Hip Hop is GLOBAL!!

* Dr. Dre brought the West Coast overseas at the 2011 Mnet Asian Music Awards in Singapore on Tuesday (Nov. 29). The super-producer linked up with his pal Snoop Dogg for a rare performance of their classic “The Next Episode”

via


„His Airness“ lässt massiv grüßen. Der allerneueste Schrei des legendärsten aller B-Ballers Micheal „Air“ Jordan mit der heißesten Retro-Version der beliebten Botten. Der reizt ungemein und fliegt ab 2012 in die Amiläden ein. Hier ein kleiner abgespaceter Vorgeschmack auf die aktualisierte Veröffentlichung des AIR JORDAN IV 2012 in den Farben White/Cement Grey, welche mir – Yessir, wie könnte es auch anders sein – das Mundwasser zerlaufen lässt:

*Although several previews have surfaced over the last few weeks, we’re finally given a clearer look into the upcoming white/cement grey retro of the Air Jordan IV. Arguably one of the more anticipated releases of 2012, this return will feature most of the same characteristics that made the original, and initial retro in 1999, such a success, aside from a darker shade of grey and Jumpman heel detail.


Get it @KICKZ
(via,via)

Creating Cultural Movement, ganz nach meinem Geschmack. Die Avantgarde Diaries sind verwirklicht in einer konkreten Zukunftsvision. Hier ist Vieles richtig gelaufen, um es mal auf den Punkt zu bringen. Avantgardistisch ist hier nicht nur die erfolgreiche Gründung einer florierenden Modelagentur im Herzen des Big Apple. Die Vision des Selbstverwirklichungsprozesses hier einmal mehr weitergetragen und an einem Beispiel guter Freunde von Mister Lipps zu bestaunen – seinen Kollegen Matt Kliegman & Carlos Quirarte ist mit der Restauranteröffnung von „The Smile“ ebenfalls ein wahres Kunststück gelungen. Einfach nur fantastisch, welche Erfolggeschichten das Leben so zu bieten hat und wie ermutigend diese Menschen an ihre Lebensaufgaben herangegangen sind. Ein Stück Erfolgssynergie zeigt der folgende Clip der Avantgardediaries-Serie! New York City halt…DO OR DIE.

Clip:

Scott Lipps meets Matt Kliegman & Carlos Quirarte – Creating a Cultural Movement from mb! by Mercedes-Benz on Vimeo.

*He started off as a Drummer in LA before finding himself managing a premium boutique agency for top models in New York City. Today, Scott Lipps manages the assignments of Claudia Schiffer and Eva Herzigova, just to name a few. On a beautiful fall day, Scott put his glamorous daily business aside to introduce his two friends Matt Kliegman and Carlos Quirarte, owners of ‘The Smile’.

via

Der große Altmeister der Neuzeit mal anders portraitiert. Ai Weiwei: unter einem Mordsregime gestraft, in der westlichen Welt – neben dem altehrwürdigen Dalai Lama – geradezu verehrt. So wie der momentan wohl berühmteste Chinese politische Kritik in der Kunst verarbeitet, so wird er selbst zum Objekt extravaganter und ausgefallener Kunstdarstellung – Sonnenblumenkerne visualisieren seine Ausnahmepersönlichkeit! Die Masse an exakt 100 000 Kernen für sein Portrait in Shanghai folgt einem Beispiel aus seiner Londoner Kunstskulptur an der Tate Modern Gallery in London von 2010, die ca. 100 Mio. Porzellankerne verinnerlichte. Dieses und jene andere Abbilder stehen buchstäblich für einen aktuellen Trend hin zur ausufernden Massenproduktion in Weiweis Land. Geflasht von der Maßlosigkeit unserer heutigen Überflussgesellschaft solltet Ihr Euch dieses Portrait als Äquivelent unbedingt reinziehen!

*It is none other than controversial artist Ai Weiwei, the designer behind the iconic 2008 Beijing Olympics Bird’s Nest Stadium. One of Weiwei’s most recent works, Sunflower Seeds, was an installation at Tate Modern in London, England in 2010, and included a massive collection of one hundred million hand painted porcelain „seeds.“ With the help of 1,600 hundred people, Weiwei created this installation to speak out about the mass production trend of „Made in China.

Mehr hier

Wenn Träume wahr werden. Leben in formvollendeter Perfektion, Leude, Perfektiooon…Mittlerweile auch schon viele andere Traumstrände herausgefiltert, der darf hier aber nicht fehlen. Diese Insel ist absolut MEINS! Und das an einem der traumhaftesten Orte dieser Welt. Auf der Nordinsel der Seychellen wurde – wenn man diesen atembraubenden Fotos nach urteilt – buchstäblich inmitten eines Naturschutzgebietes eine der luxuriösesten und nachhaltigsten Ausruhoasen dieses Planeten in die Landschaft gepflanzt. Strand, Meeresblick, und das noch unter paradiesischen Palmen, holla die Waldfee! Musste angesichts der Bilder ganz klar gestehen: Hier haben wir den ultimativen Urlaubsort – und derjenige, der anderer Meinung ist, soll mich gefälligst vom Gegenteil überzeugen!! Wird mir zu kalt hier, also, wer will mit dorthin? Bloß Angucken und in Blickstarre verfallen!

* North Island in the Seychalles offers a tranquil retreat with a conscience to do the best. The rooms are designed to perfection and the luxury furniture and interior design creates a tranquil environment in which to sleep and relax. North Island was created as a conservation project, with the 11 unique luxury lodges using material reaped from the island during the rehabilitation process, creating a location which is ultimately private, secure and offers a unique holiday destination and experience for all of its guests.


so schmeckts…

Money – Der Realitycheck (Clips)

Veröffentlicht: November 29, 2011 in Fortune/Vermögen
Schlagwörter:, ,

Zwei humorvolle Videos, die die Finanzwelt mal anschaulich und mit Humor umreißen, zudem faktisch plausibel erklärt. Egal wie alt, nuthin‘ but the truth! Hier wird über den Amerikanischen Traum gesprochen, über das Bankensystem oder vielmehr über die fatale Tendenz, die Geld immer mit sich getragen hat. Unser „so heiliges“ Papier hat grob genommen ja 3 Wirtschaftsfunktionen: tauschen, messen und Werte aufbewahren, nur ist das wirklich noch so? Mal ehrlich: Geld ist doch jener Prozess, der während seiner Expansion ALLE politschen, moralischen, kulturellen, ästhetischen und ja auch buchhalterischen Widerstände gebrochen hat. Junge, diese Scheine, sie hören auf keinen, Geld setzt sich durch!! Es stärkt sich an all seinen Widerständen. Oder ist es die Schwäche nahezu eines jeden Menschen, die Habsucht? Zumindest Etwas, was jedenfalls viel mit unserer noch immer vorherrschenden Ungrechtigkeit zu tun hätte. Vielmehr hält Geld trotz seiner enormen Bedeutung die Welt in ihrem Innersten nicht zusammen, es rückt nur das Individuum als Figur in sein Zentrum, das ist auch gut so und nach mehr…folgt mehr! Nur was? Mo‘ problems, mo‘ respect, Prestige, ja sogar ein Aphrodisiakum soll es sein, man ist dann auch erst wirklich in der Lage, etwas messbar Gutes zu tun.

Erstes Video kennt man. Zweites Video ist ein 30-Minüter, ja ich weiss, zu lang um den American Dream zu erklären, aber worüber – außer über Gott – reden die Menschen denn jeden Tag! Achtet drauf…The Loot, Das Papier, Asche, Kohle, Geld, paper, money… Ja auch wenn wir sagen, dass man über Geld nicht spreche…. Ganz einfach in Tony Montanas Worten… U gotta get ur money right first!! (hab mir das Ding erst kürzlich wieder reingefetzt – herrlich!!) Ja, um der Verwirklichung des Amerikanischen Traumes wegen oder um jedes gesteckte Ziel zu erreichen, muss man nichts weiter als sich ein Häufchen Geld zu sichern bzw. es anzusammeln. Und die Leute da draußen können widersprechen, doch im Stillen werden fast alle zustimmen, dass Geld auf der Suche nach dem eigenen Glück echt weiterhelfen kann. Es schafft gute Bedingungen, also freunden wir uns mit diesem Gedanken an.

Bei Markus Lanz

(Youtube gefiltert)

Wetteifern einmal ganz anders Was das Festival der US-Meisterschaften im Sandburgenbauen dieses Jahr in Floridas paradiesischem Badeort Fort Myers hervorgebracht haben, kann sich sehen lassen: eine vielschichtige Mischung aus Mermaids, Götzenbildnissen, schwerstreichen Wolkenkratzermotiven, moderner Kunst und typischem Ami-Galgenhumor bringt das gierige Auge der schaulustigen Beachkids und Touristen aufs Neue zum Staunen. Einmal mehr ein Event kreativen Schöpfungsgeistes. Folks… Lasst Euch diese Masterpieces – neben der Sonne, den noch sehr sommerlichen Außentemperaturen und dem feinsten Sand – genüsslich ins Auge schweifen!

* The 25th Annual American Sandsculpting Championship & Beach Festival was held on Fort Myers during five sunny days in November 2011. Located on the sugar white sands in front of the host site sponsor, Gullwing Beach Resort, the event featured 16 sculptors hailing from 3 continents and 6 countries with over 35 combined championship titles.

20111128-195925.jpg

via