Swizz Beatz Gets Creative With Lotus (Clip)

Veröffentlicht: November 5, 2011 in Music
Schlagwörter:, , , , ,

So schmeckt der Erfolg: Der britische Autohersteller Lotus hat sich Swizz Beatz an seine Seite geholt. Hubby von Alicia Keys und nun Vice President des Creative Designs und Global Marketings der Automarke. Swizz Beatz, mit bürgerlichen Namen „Kasseem Daoud Dean“, ist im Hip Hop ein gefragter Mann, produzierte anfangs für Ruff Ryders und fütterte somit DMX mit satten Beats, später dann war er verantwortlich für Hits von Jay-Z (Onto The Next One), Limp Bizkit, Mary J. Blige und Gwen Stefani. Kürzlich wurde sogar ein Song mit Deutsch-Rapper Bushido für’s aktuelle Album „Jenseits von Gut und Böse“ aufgenommen, die Single heißt MoFka = Motherf**ker (kommt eher lahm). Naja, klar angelt man sich jemanden…

…der schon über 200 Millionen produzierte Tonträger verkauft hat. Er ist wohl ebenfalls der richtige Mann, um neue Risiken zu wagen – auch in der Autoindustrie, und neben seinem Unterricht an der NYU und der Reebok Kollabo, sammelt er nicht nur Kunst, der Typ malt auch noch wie ein Verrückter – und das auch sehr gut. Ein Allroundtalent, von dem sich jeder eine Scheibe abschneiden kann. This guy is a BEAST!

* Lotus gets creative with Swizz Beatz. He’s is the newest high-profile consultant for Lotus. Like Group Lotus, he means business,“ said the automaker in a statement. Swizz is advising Lotus to make cars with more „flash“. The key is to infiltrate the market in a cool way,“ said Beatz. As a producer he’s created hits for a laundry list of music legends including Madonna, Britney Spears, Metallica, and Jay-Z. They seek him for his signature sound: brash instrumentals and futuristic beats layered with what’s become his „sound mark:“ clever, catchy sound-over’s on a track. From Beyonce’s, „Ring The Alarm“ to Limp Bizkit’s „Rollin‘,“ nearly every song he’s touched has turned to gold, platinum or diamond. Each label describes Swizz Beatz, but none define him. Since composing his first hit record in the early 90s, he’s crafted a career that’s hard to capture in one word, yet easy to understand in another: innovative.

Hier mal ein kleiner Auszug seines Könnens und Erfolgs, ich persönlich hab zu Dutzenden seiner Beats gebounct!
„Check on It“ von Beyoncé feat. Slim Thug & Bun B
„Touch It“ von Busta Rhymes
„Get No Better“ von Cassidy feat. Mashonda
„Hotel“ von Cassidy feat. R. Kelly
„All About the Fame“ von Chamillionaire (Produziert von Swizz Beatz & The Neptunes)
„Ruff Ryders Anthem“ von DMX
„Who’s That Girl“ von Eve
„Now That You Got It“ von Gwen Stefani
„Jigga My Nigga“ von Jay-Z
„Rollin‘ (Urban Assault Vehicle)“ von Limp Bizkit
„Like That“ von Memphis Bleek
„Aim for the Head“ von The Game feat. Cassidy
„Shine“ von Estelle
„We in Here“ von DMX
„Scream on Em“ von The Game
„Million Dollar Bill“ von Whitney Houston
„I Can Transform Ya“ von Chris Brown feat. Lil Wayne
„Spit Your Game“ von Notorious B.I.G. feat. Twista & Krayzie Bone
„On to the Next One“ von Jay-Z
„Iron Man“ von Busta Rhymes
„Mo’f**ka“ von Bushido
„Mo’f**ka Remix feat. Kay One“ von Bushido

via

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s