Archiv für Februar 3, 2012

Celebrities haben heutzutage echtes Glück, Sternchen zu sein! Denn abgelichtet werden sie von den Besten der Besten. Niemand geringerer als der ehemalige Interior Designer von Dior Homme Hedi Slimane wär‘ wohl in der Verfassung gewesen, diese Schwarz-Weiß-Aufnahmen unter anderem von Film-, Musik- und Modestarsn wie Gisele Bündchen, Natalie Portman, Robert De Niro oder gar den Skandal umwobenen Pete Doherty und Kate Moss (beide gleich im Doppelpack) so gekonnt einzufangen. Mark Olan und ich waren richtig verwundert über das unterstatement, mit welchem Mr. Slimane die Herrschaften in Szene gesetzt hat… Ich sach nur: WOW – so etwas muss unbedingt raus, und das ohne „wenn und aber“…

* Stunning black & white photos of celebrities by Hedi Slimane, the former designer of Dior Homme. Hedi is now working as a photographer, taking portraits of celebrities and up-and-coming artists.

soschmeckt’s…



Das gibt’s echt nicht überall, zumindest hab ich ’ne solch geile Lichtershow in Germany’s Capital in dieser Form noch nicht angetroffen!
Was vergangenen Monat im belgischen Gent auf die Beine gestellt wurde, flasht den Augapfel – und das Jahr für Jahr! Das 2012 Light Festival hat die ganze historische City der Stadt eingenommen und diverse Lichtdienstleister beschäftigt, unter anderem hab ich mir eine der geilsten Installationen herausgepickt: vor allem die beleuchtete Kathedrale, spektakulär erstrahlt von der italienischen Lichteffektefirma Illuminarie Cagna (Cagna Illuminations). Mann, gelungen is das Teil allemal! Brilliert hammse auch noch mit anderen Lichteffekten… Wer findet was Cooleres? Ansehen und toppen…

* Just like fireworks, originally used in celebrations to reach up to and greet the spirits in the sky, this LED-light cathedral aimed VERY VERY high! We’re not sure if it was visible from space (or higher) but it certainly glowed brightly. More than half-a-million people were drawn to the Luminaire De Cagna LED-light display at the 2012 Light Festival in Ghent, Belgium. Luminaire De Cagna became the main attraction of the Festival that included more than 30 other displays and exhibitions.

Get more after the Click…

25 Herbergen der Extraklasse in Balis Tal der Könige zu versteigern! Anscheinend kennt Komfort keine Grenzen, wenn man sich dieses Resort aus 25 Luxusappartments reinzieht, und wieder konnte ich’s mir nicht nehmen lassen, auf der Insel der Inseln herumzustöbern… Denn das indonesische Bali hat nunmal all dies zu bieten, und ich weiß nicht, wann dieser Traum enden soll, aber hier setzt er sich jedenfalls fort. Das Viceroy Bali Resort entzückt meine empfindlichen Äuglein mit ner großzügigen Anzahl von weiteren 25 hochauflöslichen Pics, die nen Haufen Lust auf ne neue Reise ins Urlauberparadies des Indischen Ozeans machen. Wer kommt mit? Anfragen werden nur als Comments entgegengenommen, Folks…

* Nestled on a hill near Bali’s Valley of the Kings, Viceroy Bali Resort offers accommodation units that combine comfort and privacy. The 25 villas of the resort are integrated within this scenic landscape, allowing each of the guests here to enjoy exquisite views from the comfort of their cottage-like dwelling. Despite their partially-rustic appearance, the villas come with the latest electronic amenities, as well as a pool and private outdoor spaces for relaxation.

soschmeckt’s…

Adonis eingemeißelt wie der Star Wars-Held Hans Solo damals in Blei! Ein starkes Stück, das der Mailänder Skulptor Matteo Pugliese mit seiner Bleiskulpturen-Serie „Extra Moenia“ binnen drei Jahren so vollbracht hat. Die Test mit dem Einfügen der einzelnen Legobausteine in die weiße Galeriewand hat er wohl mit Bravour bestanden und auf diese Weise einzigartige Motive des idealen antiken Vorzeigekerls kreiert. Heftig vor allem mit anzusehen, wie unser alter Adonis geradezu mit dem Kopf durch die Wand will – Respekt für diese Statuierung!

* These are just a few of many wonderful pieces by Italian sculptor Matteo Pugliese who lives and works in Milan. His bronze sculptures of men, often made from multiple components, appear to be trapped in the vertical space of gallery walls. My Star Wars-addled brain is reminded of Hans Solo encased in carbonite, though I find these aesthetically much more pleasing.

soschmeckt’s…

„Freestyle Dining & Rap Battle“, und los gehn soll’s ab Februar! Diese und andere sind die Aktionen, mit denen das erste Hip Hop-Restaurant der Welt Bon Rappetite in Atlanta seine zukünftigen Rap affinen Stammgäste locken will… Und glaubt mal, so originell, wie die Menuliste aussieht – und die Namensgebung is echt zum Wegschmeißen – wird der Andrang in diesem Lokal vom Feinsten sein! Also ich mach‘ einen Abstecher, falls ich mal in der Nähe bin. Naja, bei so bedepperten Gerichtbezeichungen wie „Creme Puff Daddies“, „Chili Akon Carne“, „Roastface Killah“ bis hin zu den „Wu Tang Clams“… , da wird sicherlich was gutes dabei sein. Checkt mal die Menubestandteile…los: Bon Rappetite.

* Based in Atlanta, Bon Rappetite is the ‘world’s first hip hop restaurant’. While the menu dishes look rather normal – good, but normal – it is the naming of the dishes that distinguishes Bon Rappetite from other restaurants. From Big Boi-led Shrimp, Creme Puff Daddies, Salt N Pepa Crusted Tilapia, Chili Akon Carne, Roastface Killah to Wu Tang Clams, they got it all. An interesting and fun idea – would be want to eat there? We are not sure, but we enjoy the ironic take on things.

Get more after the Click…