The Book Of the Week | „Weiße Magie: Die Epoche Des Papiers“ | By Lothar Müller | Hanser Ed. (Short Critique)

Veröffentlicht: März 2, 2012 in Books, Urban Culture
Schlagwörter:, , , , , ,

Es muss auf so ’nem Blog, der sich für gewöhnlich dem spektakulären Alltagswahnsinn hingibt, ja auch mal literarisch zugehen, nunmal auch dann, wenn die komplette Aufmerksamkeit einem Buch über dasjenige Medium gewidmet wird, auf dem wir unsere Schrift ablassen, um unsere Gedanken und all den anderen Quatsch festzuhalten. Lothar Müller wird hier pointiert, aber ohne größere Zerwürfnisse auseinander – ehm, auf die Schippe… – genommen und sein neuestes Werk „Weiße Magie: Die Epoche Des Papiers“ (Hanser Verlag) gleich volle Kanne mit.

In VIER stichhaltigen Kategorien soll unsere Kurzkritik hier heute also angegangen werden… Und in der Kürze der Zeit wie auch des zur Verfügung stehenden Raums auf dem Papier hat man sich Folgendes überlegt. Augen auf und los geht’s…

[1] Judge by the Cover:
Haha, wie lustig beobachtet: Für ein Buch über die Geschichte des Papiers bleibt der Schutzumschlag, aus dem das Wort „PAPIER“ herausgestanzt ist, doch hinter den Möglichkeiten des Themas zurück. Zudem: Das Impressum verschweigt, auf welchem Papier das Buch gedruckt ist.

[2] Zweiter Satz – Second Phrase:
gegenwart etwa ohne Zukunft? „Darin beschrieb er die Gegenwart als ein Chaos, dem die vorhersehbare Zukunft abhanden gekommen sei.“ Wie soll ich mir datt denn vorstellen? Die Kritiker jedenfalls meinen dies zu Lothar Müller neuestem Sachbuch. Was bleibt ihnen da auch anderes übrig.. Hier dreht sich ja schließlich auch alles um so etwas wie Papier!

[3] Besondere Kennzeichen – Particular Traits:
Der Autor, Pendler zwischen Universität und Feuilletonredaktion, hat ein akademisches Buch geschrieben. Er hüpft von Idee zu Idee wie ein Franzose (!!!) und gliedert seinen Beschreibstoff wie ein Deutscher. Die schönste Kapitelüberschrift lautet: „Die Verzettelung des Gedruckten.“ Da die hier aufgeführte Kritik einer eignenen Kritik bedarf, hab ich mich hier jetz schon verzettelt… Oh mein Gott!

[4] Klappentext-Versprechungen – Cover Promises:
„Man kann darauf drucken und schreiben, man kann es zerreißen, knicken und falten: Papier ist eine magische Substanz. Lothar Müller erzählt, wie es zum Grundstoff der modernen Welt wurde.“ Nein, Müller erzählt nicht – recht nüchtern stellt er dar. Total abstrakt und komisch geschrieben… Darum stimmt das mit der Magie auch nicht ganz. Möglicherweise auch nur realitätsfern?

So viel an Updates zum Book of the Week!

via INTERVIEW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s