Archiv für die Kategorie ‘Kurzfilme/cool story’

kurzundschön-Opener ist das Super Slow Motion-Filmchen, das die Leute von FEEDME Design letztes Jahr pünktlich zum Start des gleichnamigen Kurzfilm-Contests vom WDR unter die Menge gebracht haben! Das Ding brilliert mit ’ner Handvoll Slomo-Szenen, die die einzelnen Jungkünstler in ihrer Dynamik extrem gerafft festhalten – So ‚kurz und schön‘ er auch is‘, aber diesen Trailer kann man sich öfter angucken:

„We produced the opening sequence for the shortfilm competition „kurzundschön“ (ger.: Short & Nice). Thanks to german broadcasting company WDR for letting us do. Whatever, freedom, no restraints! We wanted to show the short and nice moment when felicity and serenity come together.“

soschmeckt…

Mit N’Arrête Pas hat der Pariser Regisseur und Tanzkünstler Dominique Palombo ’ne richtig sehenswerte Inszenierung auf die Straßen seiner Hauptstadt kredenzt. Urban, ein bißchen Jazz, seine Moves passen zur Musik! Diese Aufnahmen sind auf dem letztjährigen La Jolla Fashion Film Festival gezeigt worden, der prämierte Clip setzt Palombo 3 Minuten lang gebannt in Szene – Macht Lust, gleich noch ’ne andere Produktion von ihm hinterher zu gucken:

Paris based director & artist Dominique Palombo, who won best picture at last year’s La Jolla Fashion Film Festival, is out with a new dance number that takes us to the streets of France’s capital.

soschmeckt…

Auf den Spuren des LAST OF THE GREAT UNKNOWN! Dieser abenteuerlichen Gratwanderung hat sich ein Kamerateam gemeinsam mit Canyon-Bergsteigern angenommen. Den Jungs sind nicht nur Bombenfotos gelungen, sondern sie haben dazu auch eine schöne Dokumentation drehen können. Wer den Grand Canyon SO noch nie zu Gesicht bekam, wird hier fündig – Hang on:

Deep within the Grand Canyon’s vast wilderness are secret and intimate tributaries rarely visited by man, hiding some of the Canyon’s most remarkable features. The barrier to entry is steep. A group of film making canyoneers made an awesome documentary of the The Last of the Great Unknown.

soschmeckt…

SKETCHY M%#HERFUCKERS (allein vom Namen her sehr einprägsam!) heißt die neueste Ausstellung der stadtweit bekannten Street Art Group um die Sprayerprotagonisten RIME, KC Ortiz und Dabs Myla aus Los Angeles! Schon sehr bunte Werke zu Themen wie u.a. Social Studies, Tradition etc. in L.A.’s Known Gallery bereits seit Beginn Mai 2012 und laufen genau 2 Wochen. In ihrem Teaser hier unten spricht Graffiti-Virtuose RIME über sein derzeitiges Projekt und Inspirationen, die er in seinem urbanen Umfeld sammeln konnte…

The Seventh Letter’s RIME and KC Ortiz will be opening their new show “Sketchy M%#herfuckers” at Known Gallery, alongside Dabs Myla’s “Break Night Lovers”. Rime and KC (a photojournalist by trade) will be exhibiting pages from their sketchbooks whereas the Aussie duo will be showing a body of work encompassing mixed media installation, ceramics, painting and drawing. The exhibittion opens on May, 5th, at Known Gallery, L.A.

Get more after the Jump…

Sie ist nicht nur eines der Superbunnys beim wohl bekanntesten US-Dessous-Label Victoria’s Secret, das immer mal wieder mit Engelsflügelchen rumlaufen darf! Nein, sie ist in erster Linie Supermodel aus Südafrika – Wunderface Candice Swanepoel enthüllt diesmal für die nicht minder begehrte GQ Lust List 2012 das eine oder andere Geheimnis aus ihrem Privatleben – nebst eines Videodrehs mit Gordon von Steiner, der unter die Haut geht…

South African and Victoria’s Secret Supermodel Candice Swanepoel chats it up with GQ and tells us about her akward love situations in high school, thus making her move on to the bad boy. „I’m waiting for the bad boy to break her heart a couple times so I can swoop in.“

soschmeckt…

Es gibt einfach NICHT genug Gründe, dem Ausnahmetalent VHILS hier nicht seine Bühne zu geben! Denn der portigiesische Graffiti Street Artist Alexandre Farto mit dem komischen Pseudonym hat’s nach Belieben drauf. Ja nicht nur Wall Art, sondern auch Leinwandarbeiten für Gemäldeausstellungen gehören zu seinem einzigartigen Repertoire, mit dem er sich (und die üppige Auswahl an Clips über ihn verdeutlicht’s!) einen Namen gemacht hat – Einfach Urban!

Alexandre Farto aka Vhils is an urban artist who started in a very young age of 10 to paint in the walls of his hometown Seixal, Portugal. The very talented street & graffiti artist created numerous series of artworks where the canvas used was big advertising billboards to create a strong critic consumerism and advertising message.

soschmeckt…

Nicht ganz gewöhnliche Aktion des Chaos Crew Tattoo-Studios aus München, die ‘ne riesige Kalbshaut mit den wichtigsten Ereignissen des Jahres 2011 einfach mal so zusammentätowiert haben. Das Motiv zeigt alle Möglichen Events (Der Flickenteppich könnte gar etwas sportlastig erscheinen), von Amy bis hin zum NBA-Triumph von Nowitzkis Mavericks wurden sämtliche Geschehnisse verewigt.

In a celebration of some of 2011′s most newsworthy events, Munich’s Chaos Crew Tattoo Studio created a massive poster that shows the true art of tattooing by using a large piece of calfskin. By using the skin instead of creating an image and transferring the work to paper, the integrity of the original piece of art remains intact.

Get more after the Jump…

Federico Uribe hat’s sich zu einer seiner Lebensaufgaben gemacht, überlebensgroße Menschen aus Stiften zu formen. Der Contemporary Art-Künstler hat schon mehrere weltweite Ausstellungen hinter sich… Wenn man den zusammengesteckten Figuren genauer in die Augen guckt, dann erkennt man sogar die ein oder andere Gefühlsregung! Mir war zumindest bei dem Sohn so, nicht wahr? Wie gesagt, sogar an ein Interview von ihm sind wir gelangt, das so Einiges über diesen nicht ganz alltäglichen Kerl mit Sitz in Florida aussagt!

We have the opportunity to get an intimate view into the world of artist Federico Uribe; Federico speaks on the motivation behind a prolific artistic output, working relationships with objects and creating beauty from the raw materials of his surroundings. Also watch the interview made with him further down below.

soschmeckt…

Die NASA hat in ihrer Geschichte schon so einiges Mal versucht, den Weltraum auf mehrere Lichtjahre Entfernung auf eigene Faust zu erkunden. Spaceships, Programme, Mondlandungen, und so weiter… Doch jetzt unterbreiten sie uns ein neues Filmchen, mit dem sie uns auf ’ne Reise durch Milchstraße & Co. mitnehmen. Die Sterne und Lichter in diesem 6-minütigen Video machen mir den Physikunterricht jedenfalls wieder etwas schmackhafter – Nice!

„After our last astounding fact, we’re now launching this awesome new short produced by NASA, which presents the Earth, the planets, the Sun, and the endless universe beyond. Come for the cool, stay for the music, take away a sense of wonder to share. It’s six minutes from Earth to forever.“

soschmeckt…

While our friends in Europe were freezing their asses off, we managed to get some leisure time on the island of bad-taste patterned shirts and the duke of surfing. This short edit features sights such as the Volcom pipe pro and its crowd plus the beauty of the so called “country”. If you are wondering why this clip got so short, then we have to tell you that bad people like to steal laptops out of hotel rooms and let you lose tons of good looking footage. Filmed on a Canon 7D.

soschmeckt…