Mit ‘Paris’ getaggte Beiträge

Mit N’Arrête Pas hat der Pariser Regisseur und Tanzkünstler Dominique Palombo ’ne richtig sehenswerte Inszenierung auf die Straßen seiner Hauptstadt kredenzt. Urban, ein bißchen Jazz, seine Moves passen zur Musik! Diese Aufnahmen sind auf dem letztjährigen La Jolla Fashion Film Festival gezeigt worden, der prämierte Clip setzt Palombo 3 Minuten lang gebannt in Szene – Macht Lust, gleich noch ’ne andere Produktion von ihm hinterher zu gucken:

Paris based director & artist Dominique Palombo, who won best picture at last year’s La Jolla Fashion Film Festival, is out with a new dance number that takes us to the streets of France’s capital.

soschmeckt…

Das moldawische Aktmodel Xenia Deli hat in Zusammenarbeit mit Starfotograph David Mushegain für die neueste 4. Auflage der Modezeitschrift Lovecat Mag und ihrer Leitrubrik The Women who Rock, nicht gerade ihre schlechteste Seite presented. In Kombi mit der alten Wirkungsstätte von Musiklegende Jim Morrison kamen nette Aufnahmen zu Stande.

Awesome and sexy urban style pics with Moldovian kitten Xenia Deli who was photographed in room 32 of the Alta Cienaga Motel, which is the last room Jim Morrison lived in before his death in Paris. The session was held by star photographer David Mushegain for issue #4 of Lovecat MagThe Women who Rock Issue.

soschmeckt…

Marchal SHAKA est un artiste plasticien qui intègre de façon unique la 3D dans son œuvre. Il utilise un procédé qui lui permet de sculpter directement sur la toile. C’est notre coup de cœur. Cet artiste a en outre publié quelques travaux en ligne en forme de vidéos.

soschmeckt…


Mit Monsieur le Français Franck Bohbot ausm Großraum Paris ist uns heute ein richtig chilliger Sonntagsflip in die Pipe geflogen!
Von 2009 bis in die jetzigen Tage hinein hat sich was angesammelt, dass der Ausnahmefotograf Seins nennt: Pics historisch gehaltener europäischer Bahnhöfe, klassizistische Bibliotheken und Klostergemächer sowie modernistische Tunnel und Schwimmhallen im Frankreich der 60er unde 70er Jahre. Spannend bis zum Schluss, weil die Shots farblich keinen auch so für die Gesamtansicht essentiellen Farbklecks vermissen lassen… Eine der Hautes Cuisines der urbanen Fotokunst.

Franck Bohbot, born in the parisian suburb, mixing Architecture, urban landscape and documentary photography. The given Serie is based Bohbot’s work and exploration during 2009 to 2012. In this work he wanted to capture in 1 photograph the huge essence of those architectures with his own point of view and with respect.

Get more after the Jump…


Schon nicht oft, dass man auf solche fetzigen Ölbilder stößt wie das grad hier bei der stadtweit bekannten Pariser Malerin Françoise Nielly der Fall ist!
Die gebürtige Südfranzösin kreiert ihre farbenfrohen Portrait Works ganz bestimmt nicht digital, sondern noch schön analog durch hartes Malochen in ihrem Atelier. Die meisten der just presenteten Polycolor-Faces waren neulich bei einer ihrer sicherlich überlaufenen Ausstellungen in der Villa del Arte in der ebenso farbenfrohen Mittelmeermetropole Barcelona zu besichtigen. Abstecher dorthin lohnen sich so oder so immer, sei es auch allein zum genüsslichen spätsommerlichen Tapasverschlingen!

A number of wonderful new portraits by French painter Françoise Nielly who is absolutely prolific, posting a new works to her website every couple of days it seems. Nielly grew up in the South of France and now lives and works near Montmartre in Paris and her latest exhibition was at Villa del Arte in Barcelona earlier this year.

soschmeckt…

It’s the D-O-Double-G, Schnüffelhunde in the Air! Ja, für jeden Hundeliebhaber ist was dabei. Ich hätte ja schon lange so’n Viech (bin nicht am haten!) bei mir gehabt, da bleibt nur einfach keine Zeit über! Mit so’nem WauWau könnt ich ja dann auch nicht spontan mal eben die Welt bereisen. Man kann sein geliebtes Haustier ja dann auch nicht einfach so weggeben – die armen Dinger! Ich kenne die lustigen Hundeflugbilder schon seit längerem, bin aber umso froher, heute nochmal auf sie gestoßen zu sein und noch herrlicher, jetzt alles inner Kombo mit dem dazugehörigen PLEIX-Clip.

This spot definitely gives huge credit for Birds as created by Produced by Pleix/Blink. Music: Vitalic, PIAS. Pleix is a virtual community of digital artists based in Paris. Some of us are 3D artists, some others are musicians or graphic designers. This website is the perfect place to share our latest creations.

Get more after the Jump…

20120308-213344.jpg

Hong Kong in the rain! Wie das ganze aussehen würde, dass trotz Schmuddelwetters einem diese Bilder positiv auffallen, zeigt uns der Kollege und Fotograf Christophe Jacrot Mit der Selbstverständlichkeit eines metropoliten Großmeisters. Der Zeitgenosse hat den chinesischen Ausnahmemoloch in Momenten festhalten können, in denen echte, authentische Stimmung aufkommt. Leicht romantisch verspielt wirken seine Blickfänger… Und Chinas Boomskyline ist auf den ersten Blick auch gar nicht als Solche zu erkennen… Hongkong schlummert legère verschwommen und ein wenig trist vor sich hin… Dennoch sehen wir einen farblich abgestimmten Mix aus großstädtischer Hektik, die doch einen Märchenort widerspiegelt.

* Christophe lives and works in Paris. He started his photographic career with “ Paris sous la Pluie”, for which a book was edited for les Editions du Chêne in October 2008. Following this success, he photographed Hong Kong under the rain and New York under the rain. As well as being a photographer, Christophe has directed several movies such as “Prison à domicile” realeased in cinemas in 2000.

20120308-213444.jpg

20120308-213501.jpg

soschmeckt…

Das Dasein-Projekt von „No Art No Street“ ist eine Philosophie, für die viele Street Art-Künstler, Regisseure und Sprayer aus Deutschland und Frankreich stehen. “No Art No Street” macht im zweiten Teil vor allem auf den Austausch aufmerksam: Austausch zwischen Künstler und Passant, zwischen Künstler und Motiv und sogar zwischen zwei und mehreren Künstlern, die sich zwar nie begegnen, aber deren Werke sich ergänzen – mal beabsichtigt, mal ganz zufällig. Wir sind auf ’ne grenzüberschreitende, bahnbrechende Story gestoßen, in der die Künstler noch wahre Künstler sind… Estelle Beauvais, SP-38 und 44Flavours ist wieder ein äußerst interessanter Blick hinter die Kulissen der Friedrichshainer Clique gelungen, bei denen die Protagonisten von ihren Überzeugungen und Begegnungen erzählen. Den Akt 1 dieses fantstischen wie inspirativen Konsortiums haben wir hier schonmal gleich mit im Petto… Von so etwas sollte’s allemal mehr geben!

* Construit comme une balade fluide au détour des murs et rencontres, No Art No Street est une série de films sur le street art – et plus particulièrement sur la façon dont le mur en tant que tableau se construit et évolue via les micro-interventions urbaines, sur les échanges entre les artistes au sein des murs à Berlin et à Paris. Pour ses trois ans, Dasein-Projekt sort un livre accompagné d’un disque vinyle. Au-delà des événements artistiques organisés régulièrement, le seul support de Dasein Projekt fut jusqu’à aujourd’hui le web. Editer Dasein, c’est lui donner une vraie forme d’existence, une vie physique à travers un objet que l’on peut s’approprier, « emmener chez soi », prendre le temps de découvrir. Cette envie a été manifestée à de nombreuses reprises par les participants mais également par le public. Editer Dasein permettra également de révéler le projet en mettant en relief trois années d’échanges avec et entre les artistes, l’équipe et le public, entre Paris et Berlin.

soschmeckt…

* L’Odyssée de Cartier. Discover the new Cartier film, a journey between dream and reality. For the very first time, Cartier has decided to create a cinema epic focusing on its history, its values and inspiration, its artistic and universal scope. Directed by: Bruno Aveillan.

soschmeckt…

Wo traditionelles Schuhhandwerk noch gepflegt wird! Auch wenn die französische Design-Kultmarke Louis Vuitton S.A. heute als Modeimperium in aller Munde ist und mit ihrem Flagship Store auf den Pariser Champs-Elysées Massen anlockt, besinnt man sich auch hier noch auf echte tradierte Tugenden. In fast 6 hochspannenden Minuten kriegen wir nen fantastischen Einblick in die handgefertigte Produktion eines klassischen LV-Männerschuhs in der venetianischen Schuhschmiede von Fiesso d’Artico erhascht. Wen diese Szenen nicht ansprechen, sich in näherer Zukunft einen solchen Treter handfertigen zu lassen, Derjenige hat nun wirklich keinen Taste: Ich will doch bitten!

* This nice making-of video shows how a louis vuitton shoe is handcrafted produced. There’s a reason that a pair of Louis Vuitton’s can cost you a pretty penny as Youtuber leicax70 shows in this mesmerizing clip recorded at the Fiesso d’Artico workshops in Venice, Italy.

via BREAK